3. Bericht zum Stand von E-Government in der Schweiz

Schedler, Kuno ; Summermatter, Lukas

Download:

pdf-Format: Dokument 1.pdf (493 KB)

Dokument 2.pdf (549 KB)

Dokument 3.pdf (572 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us

URL http://edoc.vifapol.de/opus/volltexte/2011/2055/
Dokumentart: Bericht / Forschungsbericht / Abhandlung
Institut: Universität St. Gallen - Institut für Systematisches Management und Public Governance (IMP-HSG)
Schriftenreihe: IDT-Working paper
Bandnummer: 10
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2005
Publikationsdatum: 24.10.2011
Originalveröffentlichung: http://www.alexandria.unisg.ch/Publikationen/Kuno_Schedler/13201 (2005)
DDC-Sachgruppe: Öffentliche Verwaltung
BK - Basisklassifikation: 88.13 (Kommunalverwaltung), 88.12 (Territorialverwaltung, Regionalverwaltung), 88.11 (Zentrale staatliche Verwaltung), 88.10 (Öffentliche Verwaltung: Allgemeines), 88.20 (Organisation staatlicher Einrichtungen, Management staatlicher Einrichtungen), 88.60 (Politische Maßnahmen), 05.38 ()
Sondersammelgebiete: 3.7 Verwaltungswissenschaften

Kurzfassung auf Deutsch:

Mit diesem Bericht wird eine erste Phase des E-Government Barometers abgeschlossen. Erstmals wurde in der Schweiz flächendeckend, d.h. über alle Verwaltungseinheiten aller Staatsebenen hinweg, ein Modernisierungsansatz über mehrere Jahre beobachtet. Dank der finanziellen Unterstützung des Bundes, dreier Kantone und dreier Unternehmen liegen nun nicht nur unschätzbare Datengrundlagen für die Forschung, sondern vor allem Erkenntnisse über die Entwicklung des E-Government in der Praxis vor. Dies ist umso wichtiger, als die Schweiz im internationalen Vergleich eine eher zurückhaltende Entwicklung auszuweisen hat. Wie sieht das Bild nun aus der Sicht der Verwaltungen aus?


Zugriffsstatistik
(Anzahl Downloads)

keine Statistikdaten vorhanden

eDoc.ViFaPol ist in BASE recherchierbar:
BASE

Wir unterstützen Open Access:
Informationsplattform Open Access

zum Seitenanfang