Towards more comprehensive measures of social support : adding in the impact of taxes and private Spending or netting out the impact of politics on redistribution?

Castles, Francis G. ; Obinger, Herbert

Download:

pdf-Format: Dokument 1.pdf (99 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us

URL http://edoc.vifapol.de/opus/volltexte/2007/125/
Dokumentart: Amts-, Gesetz- und Verordnungsblatt
Institut: ZeS - Zentrum für Sozialpolitik
Schriftenreihe: ZeS-Arbeitspapier // Zentrum für Sozialpolitik, Universität Bremen
Bandnummer: 2006,04
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2007
Publikationsdatum: 06.12.2007
SWD-Schlagwörter: Sozialleistungen , Parteipolitik , Wohlfahrtseffekt , Sozialstaat , Einkommensumverteilung , Parteipolitik
DDC-Sachgruppe: Sozialwissenschaften, Soziologie
BK - Basisklassifikation: 71.80 (Sozialpolitik: Allgemeines)
Sondersammelgebiete: 3.6 Politik und Friedensforschung

Kurzfassung auf Englisch:

This paper offers a critique and analysis of recent OECD research by Adema and Ladaique identifying the impact of taxes and private benefits on social spending. Using the techniques of multivariate modelling, we show that both gross public and net private expenditures are strongly influenced by partisan incumbency, although in opposite directions, and that the more we net out the effect of taxes, the less politics matters and the more spending is shaped by economic forces. In a second stage of the analysis, we show that the crucial mechanism of welfare state redistribution is the taxation of gross social expenditure and demonstrate that this effect is almost entirely political in nature.

Kurzfassung auf Deutsch:

Eine neue OECD-Studie von Adema und Ladaique schätzt Nettosozialleistungsquoten für 23 OECD-Länder. Mit Hilfe multivariater Analysemethoden untersuchen wir die Determinanten dieser um Steuern und private Sozialausgaben bereinigten Sozialleistungsquoten. Wir zeigen im ersten Teil dieses Arbeitspapiers, dass die Varianz der Bruttoausgabenniveaus und der privaten Sozialausgaben hochgradig von der parteipolitischen Färbung der Regierung beeinflusst wird. Je stärker der Analysefokus von Brutto- zu Nettoausgaben verlagert wird, desto schwächer werden politische Einflüsse auf die Sozialausgabenniveaus, während umgekehrt die Bedeutung ökonomischer Stellgrößen zunimmt. Im zweiten Teil des Papiers zeigen wir, dass die Besteuerung von Sozialleistungen den zentralen Mechanismus für Umverteilungspolitik darstellt und demonstrieren, dass dieser Effekt fast ausschließlich politisch determiniert wird.


Zugriffsstatistik
(Anzahl Downloads)

keine Statistikdaten vorhanden

eDoc.ViFaPol ist in BASE recherchierbar:
BASE

Wir unterstützen Open Access:
Informationsplattform Open Access

zum Seitenanfang