Demokratie und Erziehung : durch Partizipationserfahrungen zum "mündigen Bürger"?

Büttner, Christian

Download:

pdf-Format: Dokument 1.pdf (172 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us

URL http://edoc.vifapol.de/opus/volltexte/2008/234/
Dokumentart: Bericht / Forschungsbericht / Abhandlung
Institut: HSFK-Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung
Schriftenreihe: HSFK-Report
Bandnummer: 2001,03
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2001
Publikationsdatum: 16.01.2008
SWD-Schlagwörter: Demokratisierung
DDC-Sachgruppe: Politik
BK - Basisklassifikation: 89.35 (Demokratie), 89.53 (Politische Kultur)
Sondersammelgebiete: 3.6 Politik und Friedensforschung

Kurzfassung auf Deutsch:

Betrachtet man die aktuellen Diskussionen um die Erfolgschancen einer Erziehung zur Demokratiefähigkeit, so stellt sich immer häufiger die Frage, ob die Bemühungen der politischen Bildung den gegenwärtigen gesellschaftlichen Problemen gerecht werden. Sollte mehr erzogen werden oder sollte die Selbstverantwortung von Kindern und Jugendlichen stärker entwickelt werden? Welche Räume zum Erlernen notwendiger sozialer Schlüsselqualifikationen wie Toleranz, Kommunikationsfähigkeit und Zivilcourage bieten Elternhaus, Kindergarten, Schule oder der Ausbildungsplatz? Anhand dieser und anderer Fragen überprüft der Autor die Voraussetzungen für die Entwicklung demokratischer Fähigkeiten innerhalb der verschiedenen Sozialisationsinstanzen und kommt zu dem Ergebnis, dass vor allem vielschichtige Erfahrungen praktischer Mitgestaltung die so genannte politische Mündigkeit junger Menschen bedingen und fördern.


Zugriffsstatistik
(Anzahl Downloads)

keine Statistikdaten vorhanden

eDoc.ViFaPol ist in BASE recherchierbar:
BASE

Wir unterstützen Open Access:
Informationsplattform Open Access

zum Seitenanfang