Mit Menschlichkeit auf dem Weg zum Frieden : Dokumentation der Verleihung des Hessischen Friedenspreises

Hartmann, Norbert

Download:

pdf-Format: Dokument 1.pdf (258 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us

URL http://edoc.vifapol.de/opus/volltexte/2008/301/
Dokumentart: Bericht / Forschungsbericht / Abhandlung
Institut: HSFK-Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung
Schriftenreihe: HSFK-Standpunkte : Beiträge zum demokratischen Frieden
Bandnummer: 07,2005
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2005
Publikationsdatum: 06.02.2008
DDC-Sachgruppe: Politik
BK - Basisklassifikation: 89.76 (Friedensforschung, Konfliktforschung)
Sondersammelgebiete: 3.6 Politik und Friedensforschung

Kurzfassung auf Deutsch:

Zum elften Mal wurde der Hessische Friedenspreis der Albert Osswald-Stiftung verliehen, erstmals jedoch an einen Gottkönig. Preisträger war Seine Heiligkeit der 14. Dalai Lama, geistliches und weltliches Oberhaupt der Tibeter. Seit über einem halben Jahrhundert, seit dem Einmarsch chinesischer Truppen nach Tibet im Jahr 1949, kämpft er für die Rechte seines Volkes – und dies auf friedfertige Weise. Er sucht die chinesisch-tibetische Verständigung, obwohl er hinnehmen muss, dass die Tibeter Unterdrückung und Leid durch die Besatzungsmacht erfahren. Selbst lebt er seit 1960 im indischen Exil. In einer solchen Situation wäre es nicht verwunderlich, wenn sich die tibetische Bevölkerung auflehnte. Dass ihr Widerstand jedoch stets dem Prinzip der Gewaltlosigkeit gefolgt ist, ist das Verdienst des Dalai Lama. Für ihn steht friedliche Koexistenz an erster Stelle, nicht nur im Verhältnis zwischen Tibetern und Chinesen. Auch die verschiedenen Religionen ruft er immer wieder zu Toleranz und Offenheit auf, die er selbst – auch in größter Bedrängnis – praktiziert. Die Laudatio auf dem Festakt im Wiesbadener Kurhaus am 27. Juli hielt der Hessische Ministerpräsident Roland Koch. Seine Rede sowie die Dankadresse des Geehrten dokumentieren wir neben den Grußworten von Landtagspräsident Norbert Kartmann und Staatsminister a.D. Karl Starzacher, dem Vorsitzenden des Kuratoriums Hessischer Friedenspreis.


Zugriffsstatistik
(Anzahl Downloads)

keine Statistikdaten vorhanden

eDoc.ViFaPol ist in BASE recherchierbar:
BASE

Wir unterstützen Open Access:
Informationsplattform Open Access

zum Seitenanfang