Verleihung des Hessischen Friedenspreises 2000 an Martti Ahtisaarie : Dokumentation

Download:

pdf-Format: Dokument 1.pdf (68 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us

URL http://edoc.vifapol.de/opus/volltexte/2008/343/
Dokumentart: Bericht / Forschungsbericht / Abhandlung
Institut: HSFK-Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung
Schriftenreihe: HSFK-Standpunkte : Beiträge zum demokratischen Frieden
Bandnummer: 06,2000
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2000
Publikationsdatum: 15.02.2008
DDC-Sachgruppe: Politik
BK - Basisklassifikation: 89.76 (Friedensforschung, Konfliktforschung)
Sondersammelgebiete: 3.6 Politik und Friedensforschung

Kurzfassung auf Deutsch:

Der ehemalige Staatspräsident Finnlands, Martti Ahtisaari, erhielt am 15. Juni 2000 in Wiesbaden den siebten Hessischen Friedenspreis der Albert-Osswald-Stiftung für seine Vermittlung zwischen der NATO, Russland und Serbien, die im Juni 1999 zur Beendigung des Kosovo-Krieges führte. Die Laudatio auf dem Festakt in Musiksaal des Hessischen Landtages hielt Bundespräsident Johannes Rau, welche wir im folgenden ebenso dokumentieren wie die Ansprachen von Landtagspräsident Klaus- Peter Möller, von Ministerpräsident Roland Koch, von Prof. Dr. Ernst-Otto Czempiel als dem Vorsitzenden des Kuratoriums Hessischer Friedenspreis und die Rede des Preisträgers.


Zugriffsstatistik
(Anzahl Downloads)

keine Statistikdaten vorhanden

eDoc.ViFaPol ist in BASE recherchierbar:
BASE

Wir unterstützen Open Access:
Informationsplattform Open Access

zum Seitenanfang