Kultur und Krieg

Fuchs, Albert

Download:

pdf-Format: Dokument 1.pdf (451 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us

URL http://edoc.vifapol.de/opus/volltexte/2008/642/
Dokumentart: Bericht / Forschungsbericht / Abhandlung
Institut: IFGK - Institut für Friedensarbeit und gewaltfreie Konfliktaustragung
Schriftenreihe: IFGK-Arbeitspapier
Bandnummer: 19
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2003
Publikationsdatum: 20.08.2008
DDC-Sachgruppe: Politik
BK - Basisklassifikation: 89.52 (Politische Psychologie, Politische Soziologie), 89.53 (Politische Kultur), 89.76 (Friedensforschung, Konfliktforschung)
Sondersammelgebiete: 3.6 Politik und Friedensforschung

Kurzfassung auf Deutsch:

Zunächst erläutert Albert Fuchs die zentralen Begriffe Kultur und Krieg und differenziert und präzisiert die Leitfrage nach kulturspezifischen Determinanten kriegerischer Gewalt. Dann referiert und kommentiert er Analysen und Befunde, die den Einfluss des weltanschaulich-religiösen Hintergrunds, politisch-sozialer Strukturen und ökonomisch-technologischer Bedingungen auf die Kriegsanfälligkeit menschlicher Gesellschaften hervorheben. Schließlich werden einige von den skizzierten Ansätzen weitgehend vernachlässigte Fragen zur „Schnittstelle” Mensch herausgearbeitet. Der Beitrag schließt mit einem eher skeptischen Ausblick auf die Chancen, die kriegerische Austragung zwischengesellschaftlicher Konflikte zu überwinden. Den Schlüssel dazu sieht der Autor in der bewussten und programmatischen Entfaltung des Potenzials zur Perspektivenübernahme (Empathie) auf allen Ebenen sozialer Konflikte.


Zugriffsstatistik
(Anzahl Downloads)

keine Statistikdaten vorhanden

eDoc.ViFaPol ist in BASE recherchierbar:
BASE

Wir unterstützen Open Access:
Informationsplattform Open Access

zum Seitenanfang