The Politics of Senatorial Confirmations : A Comparative Study of Argentina and Brazil

Lemos, Leany Barreiro ; Llanos, Mariana

Download:

pdf-Format: Dokument 1.pdf (771 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us

URL http://edoc.vifapol.de/opus/volltexte/2009/1583/
Dokumentart: Bericht / Forschungsbericht / Abhandlung
Institut: GIGA - German Institute of Global and Area Studies
Schriftenreihe: GIGA Working Papers
Bandnummer: 22
Sprache: Englisch
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum: 22.07.2009
Originalveröffentlichung: http://www.giga-hamburg.de/dl/download.php?d=/content/publikationen/pdf/wp22_lemos-llanos.pdf (2006)
DDC-Sachgruppe: Politik
BK - Basisklassifikation: 89.50 (Politische Prozesse: Allgemeines)
Sondersammelgebiete: 3.6 Politik und Friedensforschung

Kurzfassung auf Englisch:

Though an important function of the Latin American senates, the confirmation of presidential nominations has drawn little academic attention. This paper assesses empirically the way in which two Latin American upper chambers – the Argentine and Brazilian senates – made use of their confirmation prerogatives between 1989 and 2003, namely, if one of deference to the executive proposals or a more active role including both consultation and oversight. To do this, the article first analyses all nominations regarding outcome (confirmed, rejected and withdrawn) and length of process. Then, the similarities and differences are used to advance some explanatory hypotheses. Special attention is paid to the impact of political factors, mainly divided government, and institutional features, mainly the senates’ internal rules for the organization of the legislative work.

Kurzfassung auf Deutsch:

Obgleich eine wichtige Funktion lateinamerikanischer Senate, hat die Bestätigung der Präsidentennominierung wenig akademische Aufmerksamkeit erhalten. Als ein Beitrag, diese Lücke zu füllen, präsentiert dieses Paper eine empirische Untersuchung darüber, wie zwei lateinamerikanische Senate – die Argentiniens und Brasiliens – zwischen 1989 und 2003 von ihrer Bestätigungsprärogative Gebrauch gemacht haben, namentlich ob sie die Vorschläge der Exekutive lediglich „abgenickt“ haben oder ob sie eine aktivere Rolle mit Konsultationen und Kontrollfunktionen eingenommen haben. Hierfür analysiert der Artikel alle Nominierungen und ihren Verlauf, und vergleicht dann Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen beiden Staaten um Erklärungshypothesen zu formulieren. Besondere Aufmerksamkeit richtet sich dabei auf politische Faktoren (Verhältnis Regierung - Opposition) und institutionelle Aspekte wie das interne Reglement der Senate.


Zugriffsstatistik
(Anzahl Downloads)

keine Statistikdaten vorhanden

eDoc.ViFaPol ist in BASE recherchierbar:
BASE

Wir unterstützen Open Access:
Informationsplattform Open Access

zum Seitenanfang