Strömungen: Politische Bilder, Texte und Bewegungen. Neuntes DoktorandInnen-Seminar der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Weitere beteiligte Personen: Baumbach, Kora (Hrsg.)

Download:

pdf-Format: Dokument 1.pdf (11.760 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us

URL http://edoc.vifapol.de/opus/volltexte/2009/861/
Dokumentart: Bericht / Forschungsbericht / Abhandlung
Institut: Rosa-Luxemburg-Stiftung
Schriftenreihe: Manuskripte // RLS, Rosa-Luxemburg-Stiftung
Bandnummer: 69
ISBN: 978-3-320-02128-3
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2007
Publikationsdatum: 13.03.2009
DDC-Sachgruppe: Politik
BK - Basisklassifikation: 89.53 (Politische Kultur)
Sondersammelgebiete: 3.6 Politik und Friedensforschung

Kurzfassung auf Deutsch:

Inhalt Vorwort LILL-ANN KÖRBER: Zurück zur nordischen Natur? Geschlecht, Klasse und Blickverhältnisse bei Badenden von Edvard Munch, J. A. G. Acke und Anders Zorn KERSTIN EBERT: Wasserfarben – Die Farben der Gewässer VIOLA PRÜSCHENK: Intermediale „Métissage“ von Musik und Text in Roland Brivals En eaux troubles KORA BAUMBACH: Fremdheit in der Fremde. García Márquez’ Doce cuentos peregrinos ELENA STEPANOVA: In der Sprache der Vorurteile. Krieg gegen die Sowjetunion in der deutschen Gegenwartsliteratur MARCEL BOIS: Im Kampf gegen Stalinismus und Faschismus. Die linke Opposition der KPD in der Weimarer Republik (1924-1933) MARGOT GEIGER: Soziale Bewegungen im Neoliberalismus. Zu den Protest- und Organisationsformen der argentinischen Arbeitslosenbewegung DOMINIK RIGOLL: Versuch, Herbert vom Kopf auf die Füße zu stellen. Die These von der ‚Fundamentalliberalisierung‘ der Bundesrepublik und die westdeutschen Berufsverbote FRIEDERIKE NÖHRING: Bewegungsbiographie. Choreographische Chorarbeit bei Ruth Berghaus ANTONIA SURMANN: Europäisches Küchendesign von 1926 bis 1970. Gegenüberstellung von Visionen, Innovationen und Standardmodellen AutorInnen-Verzeichnis Vorwort Die Rosa-Luxemburg-Stiftung (RLS) fördert derzeit Promotionsarbeiten von über einhundert DoktorandInnen. Jedes Jahr nimmt sie ca. 25 neue Promovierende in die Förderung auf. Zu Beginn in loser Folge, nun zweimal jährlich im April und November, stellen PromotionsstipendiatInnen ihre Arbeiten im Rahmen von DoktorandInnen-Seminaren des Studienwerks der RLS zur Diskussion. Am 3. und 4. November 2006 fand das inzwischen neunte dieser Seminare in den Räumen der Stiftung in Berlin statt. An zwei Tagen präsentierten zehn DoktorandInnen Themen und Ergebnisse ihrer Forschungen, die nun in diesem Sammelband zusammengestellt sind. Wie insgesamt in der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung der RLS, sind auch in der Buchreihe zu den DoktorandInnen-Seminaren die Forschungsthemen vielschichtig und multi-disziplinär. Verschiedenste Fragestellungen aus Fachbereichen wie Geschichts-, Kunst-, Literatur-, Natur- Politikwissenschaften werden von den Promovierenden untersucht. So stammen auch die Beiträge dieses Kolloquiumsbands aus unterschiedlichen Disziplinen. Der Titel „Strömungen: Politische Bilder, Texte und Bewegungen“ stellt den Versuch dar, dieser thematischen Vielfältigkeit des Bandes gerecht zu werden. Im ersten Teil wird das Thema ‚Wasser‘ mit Lill-Ann Körbers kunsthistorischem Beitrag zur Darstellung von Badenden in der nordeuropäischen Malerei um 1900 und Kerstin Eberts naturwissenschaftlichem Artikel über Gewässerfarben näher beleuchtet. Von ‚trübem Wasser‘ handelt Roland Brivals Roman En eaux troubles, den Viola Prüschenk in ihrem Text über intermediale ‚Métissage‘ analysiert. Mit „Fremdheit in der Fremde. García Márquez’ Doce cuentos peregrinos“ von Kora Baumbach und „In der Sprache der Vorurteile: Krieg gegen die Sowjetunion in der deutschen Gegenwartsliteratur“ von Elena Stepanova folgen zwei weitere literaturwissenschaftliche Arbeiten. Im Anschluss wenden sich die Artikel historisch-politischen Themen und gesellschaftskritischen Fragestellungen zu. Marcel Bois schreibt über die linke Opposition der KPD in der Weimarer Republik, Margot Geiger über soziale Bewegungen in Argentinien und Dominik Rigoll über Berufsverbote in der Bundesrepublik in den 1970er Jahren. Die darauf folgenden Texte von Friederike Nöhring über choreographische Chorarbeit bei Ruth Berghaus und Antonia Surmann über europäisches Küchendesign führen zum künstlerischen Ausgangspunkt dieses Sammelbandes zurück. An dieser Stelle möchten wir den AutorInnen für die Einreichung und die Bearbeitung ihrer Beiträge unseren herzlichen Dank sagen. Ebenso bedanken wir uns bei allen an der Entstehung des Bandes Beteiligten. Dem Studienwerk der Rosa-Luxemburg-Stiftung danken wir für die Finanzierung des Bandes, Sandra Thieme für die Organisation des DoktorandInnen-Seminars und Hella Hertzfeld für die freundliche Hilfestellung bei der Erstellung des Sammelbandes. Wir danken des Weiteren dem Dietz Verlag Berlin für die Aufnahme des Bandes in die Reihe „Manuskripte“. Bei der Lektüre der einzelnen Beiträge des Kolloquiumsbandes wünschen wir Euch und Ihnen die Entdeckung neuer Details, Hintergründe und Zusammenhänge. Viel Freude beim Lesen! Göttingen – Hamburg – Berlin – Montréal, im September 2007 Kora Baumbach, Marcel Bois, Kerstin Ebert, Viola Prüschenk HerausgeberInnen


Zugriffsstatistik
(Anzahl Downloads)

keine Statistikdaten vorhanden

eDoc.ViFaPol ist in BASE recherchierbar:
BASE

Wir unterstützen Open Access:
Informationsplattform Open Access

zum Seitenanfang