Der Verlust der Hoffnungsperspektiven. Politik-Konzepte der Grünen mit dem Blick auf die Bundestagswahl

Weichold, Jochen

Download:

pdf-Format: Dokument 1.pdf (138 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us

URL http://edoc.vifapol.de/opus/volltexte/2009/952/
Dokumentart: Bericht / Forschungsbericht / Abhandlung
Institut: Rosa-Luxemburg-Stiftung
Schriftenreihe: Standpunkte
Bandnummer: 2005,09
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2005
Publikationsdatum: 17.03.2009
DDC-Sachgruppe: Politik
BK - Basisklassifikation: 89.57 (Politische Beteiligung), 89.61 (Politische Parteien)
Sondersammelgebiete: 3.6 Politik und Friedensforschung

Kurzfassung auf Deutsch:

Die schwerste Wahlniederlage in ihrer Geschichte mussten Die Grünen bei der Bundestagswahl im Dezember 1990 einstecken. Mit 4,8 Prozent der Stimmen scheiterte die Öko-Partei auf dem westlichen Wahlgebiet knapp an der Fünf-Prozent-Hürde. Die Grünen hatten das alles beherrschende Thema deutsche Einheit unterschätzt und statt dessen die drohende Klimakatastrophe in apokalyptischen Tönen thematisiert. Nur zur Erinnerung: Auch die SPD erlitt damals eine Wahlschlappe und verbuchte mit 33,5 Prozent der Stimmen ihr schlechtestes Wahlergebnis seit 1957. Ihr Spitzenkandidat, der saarländische Ministerpräsident Oskar Lafontaine, hatte – in der Sache zu Recht – im Wahlkampf und zuvor wiederholt auf die hohen Kosten einer schnellen Einigung Deutschlands hingewiesen, die keineswegs – wie die Unionsparteien suggerierten – aus der Portokasse zu bezahlen seien, sondern große Belastungen für die arbeitende Bevölkerung mit sich bringen würden.


Zugriffsstatistik
(Anzahl Downloads)

keine Statistikdaten vorhanden

eDoc.ViFaPol ist in BASE recherchierbar:
BASE

Wir unterstützen Open Access:
Informationsplattform Open Access

zum Seitenanfang