Chancen statt Risiken : Lernen aus Fehlern und Schwächen für den nachhaltigen Erfolg von IT-Projekten in der öffentlichen Verwaltung

Collm, Alexandra ; Schedler, Kuno

Download:

pdf-Format: Dokument 1.pdf (954 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us

URL http://edoc.vifapol.de/opus/volltexte/2010/2053/
Dokumentart: Bericht / Forschungsbericht / Abhandlung
Institut: Universität St. Gallen - Institut für Systematisches Management und Public Governance (IMP-HSG)
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum: 20.10.2010
Originalveröffentlichung: http://www.alexandria.unisg.ch/EXPORT/DL/49593.pdf (2008)
DDC-Sachgruppe: Öffentliche Verwaltung
BK - Basisklassifikation: 05.38 (), 88.10 (Öffentliche Verwaltung: Allgemeines), 88.13 (Kommunalverwaltung), 88.20 (Organisation staatlicher Einrichtungen, Management staatlicher Einrichtungen)
Sondersammelgebiete: 3.7 Verwaltungswissenschaften

Kurzfassung auf Deutsch:

Das Scheitern von IT-Projekten ist in der öffentlichen Verwaltung ein brisantes Thema. Innovative IT-Grossprojekte, die nicht oder nur eingeschränkt realisiert wurden, haben in den vergangenen Jahren immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. Ausufernde Kosten, verspätete Realisierungen und unzureichende Funktionalitäten sind die häufigsten Anzeichen gescheiterter IT-Projekte. Die meisten Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügen nicht über eine Fehlerkultur. Im Gegenteil: Fehler werden vermieden, verschwiegen und wiederholt begangen. Schwächen werden überlagert, personifiziert und bleiben bestehen. Die Orientierung an Good Practices ist anerkannt, die Analyse von Bad Practices wird meist nur hinter vorgehaltener Hand betrieben. IT-Projekte, die nicht erfolgreich verliefen, bieten allerdings enormes Potenzial für zukünftige Verbesserungen. Es sind wertvolle Erfahrungen und einmaliges Wissen, die sich Organisationen zunutze machen können. Der vorliegende Bericht strebt an, den Nutzen von Fehlern zu verdeutlichen und den Umgang mit ihnen hin zu einer Fehlerkultur in der öffentlichen Verwaltung aufzuzeigen. Dazu wird untersucht, woran IT-Projekte scheitern und welche Risiko- und Erfolgsfaktoren in privaten Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen eine Rolle spielen. Dabei wird auf die Unterschiede zwischen dem öffentlichen Sektor und dem Privatsektor eingegangen. Besonderheiten gibt es auch in Bezug auf die Einschätzung öffentlicher Verwaltungen unterschiedlicher Grösse und unterschiedlicher Länder. Ferner verdeutlicht der Bericht, dass Verwaltungen, die negative Erfahrungen bei der Umsetzung von IT-Projekten gemacht haben, Risikofaktoren realistischer einschätzen als Verwaltungen mit erfolgreichen Projekten. Ausgehend von der Darstellung dieser Unterschiede, wird analysiert, was von anderen IT-Projekten gelernt werden kann, aus dem Privatsektor, aus anderen Ländern oder aufgrund von Erfahrungswerten aus negativ verlaufenen IT-Projekten in der öffentlichen Verwaltung.


Zugriffsstatistik
(Anzahl Downloads)

keine Statistikdaten vorhanden

eDoc.ViFaPol ist in BASE recherchierbar:
BASE

Wir unterstützen Open Access:
Informationsplattform Open Access

zum Seitenanfang