Content Analysing Multi-level Authority and Cultural Identity Claims

Volkens, Andrea ; Alonso, Sonia ; Gómez, Braulio

Download:

pdf-Format: Dokument 1.pdf (769 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us

URL http://edoc.vifapol.de/opus/volltexte/2010/2134/
Dokumentart: Bericht / Forschungsbericht / Abhandlung
Institut: WZB Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
Schriftenreihe: Veröffentlichungsreihe der Abteilung Demokratie, Strukturen, Leistungsprofil und Herausforderungen des Schwerpunkts Zivilgesellschaft, Konflikte und Demokratie / Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
Bandnummer: 2009, 202
Sprache: Englisch
Erstellungsjahr: 2009
Publikationsdatum: 26.10.2010
Originalveröffentlichung: http://bibliothek.wzb.eu/pdf/2009/iv09-202.pdf (2009)
DDC-Sachgruppe: Politik
BK - Basisklassifikation: 89.76 (Friedensforschung, Konfliktforschung)
Sondersammelgebiete: 3.6 Politik und Friedensforschung

Kurzfassung auf Englisch:

This handbook describes a specific approach to content analyzing multilevel party mani-festos, building on a methodology that was originally developed in the context of the Manifesto Research Group (MRG). Since 1979, the MRG has been collecting and coding election programs with the aim of estimating policy preferences of political parties. The second phase of the project started in 1989. In the context of its ‘Comparative Manifestos Project’ (CMP), the Social Science Research Center Berlin (WZB) provided resources for updating and expanding the MRG data. Since then, country experts were hired to collect and code national election programs according to a handbook that describes how to iden-tify the coding units and how to apply the classification scheme of policy preferences un-der central supervision. The CMP is solely concerned with national election programs. However, in decentral-ized political systems, parties also publish local and regional election programs and, in times of globalization, transnational party federations increasingly produce joint programs. Comparing these multilevel manifestos can provide additional answers to questions of multilevel governance. This handbook, elaborated in collaboration with the Instituto de Estudios Sociales Avanzados de Andalucía (IESA-CSIC, Spain), presents a classical con-tent analytical approach to identifying parties’ multilevel preferences. It instructs coders on how to apply two combined content analytical classification schemes: first, the CMP clas-sification of policy preferences developed for party manifestos at national levels and, sec-ond, a classification of cultural and authority claims on multiple levels of governance. This double classification scheme is then applied to regional party manifestos in Spain, provid-ing examples of multilevel analysis for training coders and testing their grasp of the com-plex concepts of parties’ multilevel preferences.

Kurzfassung auf Deutsch:

Der vorliegende Ansatz zur Inhaltsanalyse von Parteiprogrammen in politischen Mehrebe-nensystemen basiert auf einer Methodologie, die im Rahmen der Manifesto Research Group (MRG) entwickelt wurde. 1979 begann die MRG Parteiprogramme zu sammeln und zu analysieren, um politische Positionen von Parteien komparativ anhand eines klassischen inhaltanalytischen Ansatzes zu messen. Seit 1989 stellte das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) im Rahmen des „Comparative Manifestos Projects“ (CMP) Mittel zur Verfügung, um die Daten der MRG zu aktualisieren und zu erweitern. Seither werden Länderexperten damit beauftragt, die Wahlprogramme unter zentraler Begleitung und Kontrolle zu kodieren. Dabei erläutert ein Handbuch die Identifikation der Kodierein-heiten und die Anwendung des Klassifikationsschemas der politischen Positionen. Das CMP befasst sich ausschließlich mit Parteiprogrammen zu nationalen Wahlen. In dezentralisierten politischen Systemen geben Parteien aber auch lokale und regionale Wahlprogramme heraus; transnationale Parteienzusammenschlüsse verfassen in Zeiten der Globalisierung zunehmend gemeinsame Programme. Ein Vergleich solcher Programme für verschiedene Ebenen kann neue Einsichten in Governanceprobleme von Mehrebenensys-temen ermöglichen. Dieses Handbuch wurde in Zusammenarbeit mit dem spanischen Insti-tuto de Estudios Sociales Avanzados de Andalucía (IESA-CSIC) zur Identifikation von Parteienpositionen in Mehrebenensystemen verfasst. Es beschreibt, wie Coder zwei in-haltsanalytische Klassifikationsschemata anwenden können, die miteinander kombiniert sind: einerseits die CMP-Klassifikation politischer Positionen und andererseits eine Klassifikation von kulturellen und politischen Autonomieansprüchen auf verschiedenen Ebenen von Governance. Diese doppelte Klassifikation wird auf spanische Regionalwahlpro-gramme angewendet. Beispiele spanischer Regionalprogramme dienen auch der Ausbil-dung von Codern und der Überprüfung ihres Verständnisses der komplexen Konzepte von Parteipositionen in Mehrebenensystemen.


Zugriffsstatistik
(Anzahl Downloads)

keine Statistikdaten vorhanden

eDoc.ViFaPol ist in BASE recherchierbar:
BASE

Wir unterstützen Open Access:
Informationsplattform Open Access

zum Seitenanfang