The Voluntary Welfare Associations in Germany - An Overview

Knigge, Arnold

Download:

pdf-Format: Dokument 1.pdf (561 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us

URL http://edoc.vifapol.de/opus/volltexte/2010/2137/
Dokumentart: Bericht / Forschungsbericht / Abhandlung
Institut: WZB Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
Schriftenreihe: ZeS-Arbeitspapier // Zentrum für Sozialpolitik, Universität Bremen
Bandnummer: 2009, 3
Sprache: Englisch
Erstellungsjahr: 2009
Publikationsdatum: 26.10.2010
Originalveröffentlichung: http://www.zes.uni-bremen.de/xml/arbeitspapierDownload.php?ID=280&SPRACHE=DE&TYPE=PDF (2009)
DDC-Sachgruppe: Politik
BK - Basisklassifikation: 89.99 (Politologie: Sonstiges)
Sondersammelgebiete: 3.6 Politik und Friedensforschung

Kurzfassung auf Englisch:

The traditional role of voluntary welfare associations has changed and will change further on. Recent legislation strongly influenced by the European Union largely abolished their prominent and privileged role in corporatism. The traditional way of co-operation was substituted with new forms of welfare-mix and welfare-pluralism including more and more other private non-profit, but also for-profit providers of social welfare and services.

Kurzfassung auf Deutsch:

Die traditionelle Rolle der Freien Wohlfahrtspflege hat sich verändert und wird sich weiter verändern. Die Gesetzgebung der vergangenen Jahre, die stark von der Europäischen Union beeinflusst wurde, hat ihre hervorgehobene und privilegierte Stellung im korporatistischen System beseitigt. Die traditionelle Kooperation wurde durch neue Formen des Wohlfahrtsmix und Wohlfahrtspluralismus ersetzt, zu dem immer mehr andere gemeinnützige, aber auch gewerbliche Anbieter sozialer Dienste gehören.


Zugriffsstatistik
(Anzahl Downloads)

keine Statistikdaten vorhanden

eDoc.ViFaPol ist in BASE recherchierbar:
BASE

Wir unterstützen Open Access:
Informationsplattform Open Access

zum Seitenanfang