Der Einfluss von Corporate Social (and Ecological) Responsibility auf den Unternehmenserfolg

Promberger, Kurt ; Spiess, Hildegard

Download:

pdf-Format: Dokument 1.pdf (605 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us

URL http://edoc.vifapol.de/opus/volltexte/2010/2291/
Dokumentart: Bericht / Forschungsbericht / Abhandlung
Institut: Zentrum für Verwaltungsmanagement an der Uni Innsbruck
Schriftenreihe: Working paper // Universität Innsbruck, Zentrum für Verwaltungsmanagement
Bandnummer: 26
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum: 22.11.2010
Originalveröffentlichung: http://www.verwaltungsmanagement.at/602/uploads/csr_working_paper.pdf (2006)
DDC-Sachgruppe: Öffentliche Verwaltung
BK - Basisklassifikation: 88.99 (Verwaltungslehre, Verwaltungswissenschaft: Sonstiges), 88.00 ()
Sondersammelgebiete: 3.7 Verwaltungswissenschaften

Kurzfassung auf Deutsch:

Über die Auswirkungen und Effekte der sozialen und ökologischen Verantwortung von Unternehmen gab es lange Zeit widersprüchliche Standpunkte, die sich teilweise bis in die heutige zeit halten. Die Debatte wurde vor allem ab der Mitte des 20. Jahrhunderts sehr kontrovers geführt. Eine Reihe internationaler Studien und Aufsätze haben versucht einen möglichen Zusammenhang zwischen der Wahrnehmung von sozialer und ökologischer Verantwortung und dem Unternehmenserfolg zu belegen bzw. zu widerlegen. Während viele Primärstudien einen positiven bzw. keinen Zusammenhang feststellten, kamen nur sehr wenige zu dem Ergebnis, dass Corporate Social Responsibility (CSR) das finanzielle Ergebnis negativ beeinflusst. Eine von Marc Orlitzky, Frank L. Schmidt und Sara L. Rynes 2003 veröffentlichte und 52 Studien umfassende Meta-Analyse kommt zu folgenden Ergebnissen: * CSP (Corporate Social Performance) korreliert positiv mit der CFP (Corporate Financial Performance), * es gibt eine bidirektionale Abhängigkeit zwischen den beiden Dimensionen, * Reputation ist ein bedeutender Faktor, der die Beziehung mit beeinflusst, * Stakeholder-Mismatching, Stichproben- und Messfehler können einen Großteil der unterschiedlichen Studienergebnisse erklären. Immer mehr Unternehmen sind der Überzeugung, dass eine alleinige Fokussierung auf die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nicht zeitgemäß ist. Vielmehr kann durch sozial verantwortliches und ökologisch tragfähiges Handeln ein Mehrwert erzielt werden. Die Nutzendimensionen sind vielfältig und reichen von einem erhöhten Unternehmenswert, einer Steigerung von Glaubwürdigkeit und Image über eine erhöhte Kunden- und Mitarbeiterbindung sowie Abgrenzung von Konkurrenzunternehmen bis hin zu einer erhöhten Investitionssicherheit und Minderung von Risiken.


Zugriffsstatistik
(Anzahl Downloads)

keine Statistikdaten vorhanden

eDoc.ViFaPol ist in BASE recherchierbar:
BASE

Wir unterstützen Open Access:
Informationsplattform Open Access

zum Seitenanfang