Der Tiroler Nachhaltigkeits-Check

Promberger, Kurt ; Vorraber, Anton ; Steinlechner, Maria

Download:

pdf-Format: Dokument 1.pdf (504 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us

URL http://edoc.vifapol.de/opus/volltexte/2011/2490/
Dokumentart: Bericht / Forschungsbericht / Abhandlung
Institut: Zentrum für Verwaltungsmanagement an der Uni Innsbruck
Schriftenreihe: Working paper // Universität Innsbruck, Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus / Lehr- und Forschungsbereich für Verwaltungsmanagement
Bandnummer: 33
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2009
Publikationsdatum: 10.01.2011
Originalveröffentlichung: http://www.verwaltungsmanagement.at/602/uploads/workingpaper20090.pdf (2009)
DDC-Sachgruppe: Öffentliche Verwaltung
BK - Basisklassifikation: 88.00 (), 88.20 (Organisation staatlicher Einrichtungen, Management staatlicher Einrichtungen), 85.06 (), 85.09 ()
Sondersammelgebiete: 3.7 Verwaltungswissenschaften

Kurzfassung auf Deutsch:

Auch die Tiroler Wirtschaft wurde in den letzten Jahren auf das Thema Nachhaltigkeit und die damit verbundenen Möglichkeiten für Unternehmen aufmerksam. Die vielseitigen Nutzenpotentiale, welche durch eine nachhaltige Unternehmensführung realisiert werden können, stehen dabei im Mittelpunkt des Interesses. Neben der Wirtschaft hat aber auch die Politik die Wichtigkeit und Aktualität dieses Themas erkannt. Die Partnerschaft Nachhaltigkeit und Wirtschaft, welche im Dezember 2004 zwischen dem Land Tirol und der Wirtschaftskammer Tirol geschlossen wurde, soll Tiroler Unternehmen auf das Thema Nachhaltigkeit sensibilisieren. Aus dieser Partnerschaft heraus entstand das Projekt „Tiroler Nachhaltigkeits-Check“. Mit Hilfe dieses Tests können Unternehmen, unabhängig ihrer Branchenzugehörigkeit und Größenordnung, hinsichtlich ihrer ökonomischen, ökologischen und sozialen Leistung bewertet werden. Das durchgeführte Audit soll jedoch nicht als eine isolierte Initiative gesehen werden. Stufen in Richtung Nachhaltigkeit im Unternehmen dar. Der Nachhaltigkeits-Check und die damit verbundene Zertifizierung stellt die Basis für die darauffolgenden umsetzungsorientierten Schritte dar. Nach Absolvierung des Checks wird ein Nachhaltigkeitsprogramm ausgearbeitet, welches konkrete Maßnahmen in den verschiedensten Bereichen des Unternehmen enthält. Im dritten Schritt wird ein Nachhaltigkeitsbericht verfasst, welcher als Kommunikationsinstrument für die Anspruchsgruppen des Unternehmens dienen soll. Das Ziel des vierten Schrittes stellt die Ausrichtung der gesamten Wertschöpfungskette auf das Thema Nachhaltigkeit dar. Der Tiroler Nachhaltigkeits-Check basiert auf dem EFQM-Modell der European Foundation for Quality Management, welches im nächsten Punkt näher beschrieben wird.


Zugriffsstatistik
(Anzahl Downloads)

keine Statistikdaten vorhanden

eDoc.ViFaPol ist in BASE recherchierbar:
BASE

Wir unterstützen Open Access:
Informationsplattform Open Access

zum Seitenanfang