Brasiliens überraschende politische Stabilität

Erkens, Rainer

Download:

pdf-Format: Dokument 1.pdf (174 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us

URL http://edoc.vifapol.de/opus/volltexte/2011/2895/
Dokumentart: Bericht / Forschungsbericht / Abhandlung
Institut: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Schriftenreihe: Hintergrundpapier // Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Bandnummer: 2009, 4
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2009
Publikationsdatum: 21.02.2011
Originalveröffentlichung: http://www.freiheit.org/files/62/Nr__04__Brasiliens_ueberraschende_politische_Stabilitaet.pdf (2009)
SWD-Schlagwörter: Brasilien , Politische Stabilität , Online-Publikation
DDC-Sachgruppe: Politik
BK - Basisklassifikation: 89.30 (Politische Systeme: Allgemeines), 15.88 (Mittelamerika, Südamerika)
Sondersammelgebiete: 3.6 Politik und Friedensforschung

Kurzfassung auf Deutsch:

Praktisch wöchentlich deckt die brasilianische Presse Fälle von Amtsmissbrauch, Stimmenkauf, Selbstbereicherung und Korruption im brasilianischen Parlament auf. Dennoch verzeichnet Brasilien im Gegensatz zu den meisten anderen lateinamerikanischen Ländern ein hohes Maß an politischer Stabilität. Sie basiert auf einem parteiübergreifenden Konsens über zentrale Themen der brasilianischen Politik, reflektiert die spezifische Qualität des brasilianischen Parteiensystems, in dem Politik als Geschäft betrieben wird, und resultiert auch aus der Tätigkeit der brasilianischen Presse und der zunehmend selbstbewusst agierenden obersten Gerichte des Landes.


Zugriffsstatistik
(Anzahl Downloads)

keine Statistikdaten vorhanden

eDoc.ViFaPol ist in BASE recherchierbar:
BASE

Wir unterstützen Open Access:
Informationsplattform Open Access

zum Seitenanfang