Elfenbeinküste/Côte d'Ivoire : Gewollter Stillstand?

Specht, Ernst

Download:

pdf-Format: Dokument 1.pdf (97 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us

URL http://edoc.vifapol.de/opus/volltexte/2011/2918/
Dokumentart: Bericht / Forschungsbericht / Abhandlung
Institut: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Schriftenreihe: Hintergrundpapier // Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Bandnummer: 2010, 13
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2010
Publikationsdatum: 24.02.2011
Originalveröffentlichung: http://www.freiheit.org/files/62/N_13_Elfenbeinkueste_Gewollter_Stillstand.pdf (2010)
SWD-Schlagwörter: Elfenbeinküste
DDC-Sachgruppe: Politik
BK - Basisklassifikation: 89.57 (Politische Beteiligung), 89.50 (Politische Prozesse: Allgemeines), 89.55 (Politische Entscheidung), 89.36 (Autoritäre Systeme)
Sondersammelgebiete: 3.6 Politik und Friedensforschung

Kurzfassung auf Deutsch:

Ob in der Elfenbeinküste noch in diesem Jahr die Präsidentschaftswahl und die Wahl zur Nationalversammlung stattfinden werden, ist weiterhin völlig unklar. Die bereits seit 2005 ausstehende Präsidentenwahl wurde bereits siebenmal angesetzt, das letzte Mal für März 2010! Die Vereinten Nationen, besonders der das Regierungsmandat verlängernde Sicherheitsrat und ECOWAS, scheinen wie gelähmt; Präsident Laurent Gbagbo kann seine Amtszeit, wie es scheint, beliebig verlängern. Am 22. Oktober 2010 wird es zehn Jahre her sein, dass er gewählt wurde. Die Opposition spricht vom „mandat cadeau“, einer geschenkten zweiten Amtszeit. Ähnliches gilt für die 225 Mitglieder der Nationalversammlung, die letztmals am 10. Dezember 2000 gewählt wurden.


Zugriffsstatistik
(Anzahl Downloads)

keine Statistikdaten vorhanden

eDoc.ViFaPol ist in BASE recherchierbar:
BASE

Wir unterstützen Open Access:
Informationsplattform Open Access

zum Seitenanfang