Aktionsplan Zivile Krisenprävention der Bundesregierung – Jetzt ist dynamische Umsetzung gefordert : Eine Zwischenbilanz nach drei Jahren

Weller, Christoph

Download:

pdf-Format: Dokument 1.pdf (541 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us

URL http://edoc.vifapol.de/opus/volltexte/2011/3456/
Dokumentart: Bericht / Forschungsbericht / Abhandlung
Institut: INEF - Institut für Entwicklung und Frieden
Schriftenreihe: INEF policy brief
Bandnummer: 2007, 2
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2007
Publikationsdatum: 18.10.2011
Originalveröffentlichung: http://inef.uni-due.de/cms/files/policybrief02.pdf (2007)
SWD-Schlagwörter: Zivilgesellschaft , Deutschland / Bundesregierung , Konfliktlösung
DDC-Sachgruppe: Politik
BK - Basisklassifikation: 89.93 (Nord-Süd-Verhältnis)
Sondersammelgebiete: 3.6 Politik und Friedensforschung

Kurzfassung auf Deutsch:

Der Policy Brief beschreibt im ersten Teil die politischen Herausforderungen und strukturellen Hindernisse ziviler Krisenprävention und Konfliktbearbeitung und anschließend die Antworten, die im Aktionsplan Zivile Krisenprävention der Bundesregierung darauf gegeben wurden. Im dritten Kapitel werden einzelne Themen des Umsetzungsberichts zum Aktionsplan vom Mai 2006 aufgegriffen und kritisch daraufhin beleuchtet, ob sie den von der Bundesregierung selbst formulierten Ansprüchen genügen. Zu den fünf zentralen Problemfeldern einer zivilen Krisenpräventionspolitik werden dann im vierten Kapitel die aktuellen Herausforderungen und das darauf bezogene Handeln der Bundesregierung analysiert. Abschließend werden die erforderlichen Maßnahmen aufgezeigt, um in nächster Zeit eine Dynamik konzertierter Krisenpräventionspolitik in Gang zu setzen. Zentrale Voraussetzung hierfür sind zusätzliche Ressourcen für die Umsetzung des Aktionsplans, die der Bundestag bereitzustellen hat.


Zugriffsstatistik
(Anzahl Downloads)

keine Statistikdaten vorhanden

eDoc.ViFaPol ist in BASE recherchierbar:
BASE

Wir unterstützen Open Access:
Informationsplattform Open Access

zum Seitenanfang