Agenturen für haushaltsnahe Dienstleistungen – ein Modellversuch im Saarland

Görner, Regina

Download:

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us

URL http://edoc.vifapol.de/opus/volltexte/2012/3483/
Dokumentart: Bericht / Forschungsbericht / Abhandlung
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum: 16.11.2012
Originalveröffentlichung: http://www.kas.de/wf/doc/kas_9823-544-1-30.pdf?080121141840 (2006)
SWD-Schlagwörter: Saarland , Dienstleistung , Hausarbeit , Agentur , Arbeitsförderung , Modell
DDC-Sachgruppe: Öffentliche Verwaltung
BK - Basisklassifikation: 83.68 (Dienstleistungen: Allgemeines)
Sondersammelgebiete: 3.7 Verwaltungswissenschaften

Kurzfassung auf Deutsch:

Höheres Wachstum und geringere Arbeitslosigkeit stehen ganz oben auf der Agenda des Koalitionsvertrags von CDU, CSU und SPD. Einer von mehreren wichtigen Impulsen für Wachstum und Beschäftigung soll von einer stärkeren Förderung haushaltsnaher Dienstleistungen ausgehen. Die Konrad-Adenauer-Stiftung stellt mit diesem Arbeitspapier der früheren saarländischen Sozialministerin Regina Görner, heute Vorstandsmitglied der IG Metall, einen Modellversuch zur Förderung haushaltsnaher Dienstleistungen im Saarland zur Diskussion.


Zugriffsstatistik
(Anzahl Downloads)

keine Statistikdaten vorhanden

eDoc.ViFaPol ist in BASE recherchierbar:
BASE

Wir unterstützen Open Access:
Informationsplattform Open Access

zum Seitenanfang