Warum hat „Marianne” so viele Diener? : zum Wachstum des französischen öffentlichen Dienstes entgegen internationalen Trends

Kroos, Daniela

Download:

pdf-Format: Dokument 1.pdf (680 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us

URL http://edoc.vifapol.de/opus/volltexte/2013/4161/
Dokumentart: Bericht / Forschungsbericht / Abhandlung
Institut: SFB 597 Staatlichkeit im Wandel
Schriftenreihe: TranState working papers
Bandnummer: 115
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2010
Publikationsdatum: 16.01.2013
Originalveröffentlichung: http://www.sfb597.uni-bremen.de/pages/download.php?ID=156&SPRACHE=DE&TABLE=AP&TYPE=PDF (2010)
SWD-Schlagwörter: Öffentlicher Dienst , Öffentlicher Dienstleistungsbetrieb , Frankreich
DDC-Sachgruppe: Öffentliche Verwaltung
BK - Basisklassifikation: 88.20 (Organisation staatlicher Einrichtungen, Management staatlicher Einrichtungen), 88.30 (Öffentlicher Dienst), 15.65 (Frankreich)
Sondersammelgebiete: 3.7 Verwaltungswissenschaften

Kurzfassung auf Deutsch:

Der öffentliche Dienst Frankreichs ist bis zum Jahr 2005 stetig gewachsen. Diese Entwicklung widerspricht nicht nur einem internationalen Trend zur Reduzierung öffentlichen Personals, sondern auch den Bemühungen französischer Regierungen zur Verkleinerung und Reform des öffentlichen Dienstes. Das vorliegende Arbeitspapier führt diesen Widerspruch auf strukturelle Beharrungskräfte des französischen öffentlichen Dienstes und auf eine Dezentralisierungsstrategie zurück. Gleichzeitig untersucht es die Frage, ob die geringe quantitative Reaktionsfähigkeit des öffentlichen Dienstes auf Kostendruck und Effizienzprobleme durch einen qualitativen Wandel der Beschäftigungsverhältnisse kompensiert wurde. Dabei kommt es zu einem ambivalenten Ergebnis: Während sich auf der zentralstaatlichen Ebene kaum personelle Reformen durchsetzen ließen, wurde im kommunalen öffentlichen Dienst, der am stärksten gewachsen ist, in starkem Umfang Gebrauch von nicht-verbeamteten Beschäftigten und von flexibleren Formen des Personalmanagements gemacht. Das Arbeitspapier kommt zu dem Ergebnis, dass Reformen des öffentlichen Dienstes in Frankreich am ehesten von außen zu erwarten sind, d.h. vom kommunalen Rand des öffentlichen Dienstes oder aus anderen Feldern der öffentlichen Verwaltung.


Zugriffsstatistik
(Anzahl Downloads)

keine Statistikdaten vorhanden

eDoc.ViFaPol ist in BASE recherchierbar:
BASE

Wir unterstützen Open Access:
Informationsplattform Open Access

zum Seitenanfang