Den demokratischen Aufbruch in Tunesien unterstützen und Europas Akteursfähigkeit stärken : Handlungsempfehlungen für die deutsche Außenpolitik

Ratka, Edmund

Download:

pdf-Format: Dokument 1.pdf (71 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us

URL http://edoc.vifapol.de/opus/volltexte/2013/4723/
Dokumentart: Bericht / Forschungsbericht / Abhandlung
Institut: CAP - Centrum für angewandte Politikforschung
Schriftenreihe: CAP Aktuell
Bandnummer: 2011, 1
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2011
Publikationsdatum: 21.11.2013
Originalveröffentlichung: http://www.cap.lmu.de/download/2011/CAP-Aktuell-2011-01.pdf (2011)
DDC-Sachgruppe: Politik
BK - Basisklassifikation: 89.70 (Internationale Beziehungen: Allgemeines), 89.71 (Internationale Zusammenarbeit: Allgemeines), 89.35 (Demokratie), 15.91 (Nordafrika)
Sondersammelgebiete: 3.6 Politik und Friedensforschung

Kurzfassung auf Deutsch:

Tunesien hat sich mit dem Ende der Regentschaft Zine el-Abidine Ben Alis die Chance für eine nachhaltige Demokratisierung eröffnet. Für die Europäische Union und auch für die deutsche Außenpolitik bietet der Sturz eines autoritären Regimes in Europas unmittelbarer Nachbarschaft eine einmalige Gelegenheit. Zugleich befinden sich die Europäer in einer heiklen Bewährungsprobe, in der ihre Akteursfähigkeit und Glaubwürdigkeit auf den Prüfstand gestellt werden. Deutschland, das bisher sehr zögerlich reagierte, sollte im Rahmen der Europäischen Union die Initiative ergreifen und den Transformationsprozess in Tunesien aktiv begleiten.


Zugriffsstatistik
(Anzahl Downloads)

keine Statistikdaten vorhanden

eDoc.ViFaPol ist in BASE recherchierbar:
BASE

Wir unterstützen Open Access:
Informationsplattform Open Access

zum Seitenanfang